Bild
Die Bibliothek

Aktuelles

Ausweitung Öffnungszeiten und neue Hygienevorschriften Universitätsbibliothek und Lernzentrum

Die Med Uni Graz freut sich, ab 19. Juni 2021 die folgenden längeren Öffnungszeiten für die Universitätsbibliothek und das Lernzentrum anbieten zu können:

  • Universitätsbibliothek: Montag bis Freitag 08:00 bis 22:00 und Samstag von 09:00-13:00
  • Lernzentrum: Montag bis Freitag: 16:00 bis 22:00 und Samstag, Sonntag und Feiertag von 09:00 bis 22:00

Aufgrund von COVID19 gelten nach wie vor Abstands- und Hygienevorgaben. Der Besuch der Universitätsbibliothek und des Lernzentrums ist ausnahmslos nach Entlehnung eines Garderobenschlüssels gestattet. Die Garderobe der Universitätsbibliothek steht auch den Besucher*Innen des Lernzentrums zur Verfügung. Die Arbeitsplätze in der Universitätsbibliothek und im Lernzentrum sind nummeriert. Besucher*Innen dürfen ausnahmslos jenen Platz einnehmen, der der entsprechenden Schlüsselnummer entspricht, wobei jedoch die Möglichkeit besteht, Präferenzen für den Lernplatz anzugeben.

Ein Abstand von 2 Metern ist in allen Bereichen der Universitätsbibliothek, des Lernzentrums und darüber hinaus einzuhalten. Die Konsumation von Essen und Getränken ist sowohl in der Universitätsbibliothek, als auch im Lernzentrum weiterhin nicht gestattet. Es wird dringend ersucht, die vorgegebenen Hygienemaßnahmen einzuhalten (Hände-, Flächen- sowie Schlüsseldesinfektion) – die entsprechenden Hygienematerialien werden bereitgestellt. Das Tragen einer FFP2-Maske ist bis auf weiteres weiterhin in allen Bereichen verpflichtend. Die FFP2-Maske darf am Arbeitsplatz abgenommen werden, sofern der Mindestabstand eingehalten wird, und an den Infoschaltern in der Universitätsbibliothek oder im Lernzentrum ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr erbracht wird.

Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr gilt:

a) ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf,

b) ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf,

c) eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde,

d) ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID19:

i. Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, oder

ii. Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder

iii. Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder

iv. Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf,

e) ein Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde,

f) ein Nachweis über neutralisierende Antikörper. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular unter https://muniverse.medunigraz.at/ext-gth/Documents/Nachweis_Testung_neutralisierende_Antikoerper_DE.pdf

Sollte ein solcher Nachweis nicht erbracht werden, muss auch am Lernplatz weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden! Bitte nutzen Sie auch das umfangreiche Angebot an elektronischen Ressourcen der Universitätsbibliothek!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Universitätsbibliothek: Mag. Kerstin Grossmaier-Stieg kerstin.grossmaier-stieg@medunigraz.at

Neu im Angebot der Bibliothek: die Pschyrembel Online + Herold App

Eine Hand hält ein Smartphone auf dem die neue App Pschyrembel Online + Herold zu sehen ist.

Nutzen Sie bereits die Pschyrembel Online + Herold Datenbank oder möchten Sie diese nutzen? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Sie finden diese Datenbank jetzt auch in Ihrem App-Store!

Was ist Pschyrembel Online + Herold?

Pschyrembel Online + Herold ist eine Datenbank für evidenzbasierte klinische Erstinformation. In dieser Datenbank finden Sie:

  • den aktuellen Stand des medizinischen Wissens in über 60.000 Artikeln.
  • Medizinische Kalkulatoren
  • Krankheiten systematisch durchsuchbar
  • Laborwerte (Referenzbereiche)
  • Klassifikationen Scores Richtlinien
  • 700 Texte aus Herold Innere Medizin, orientiert am Gegenstandskatalog für die Ärztliche Prüfung

Diese Datenbank war für Studierende und Mitarbeiter*innen der MedUni Graz bereits über die Website von Psychrembel verfügbar, aber die Möglichkeit, sie über die einfach zu bedienende App zu nutzen, ist neu.

Wie kann ich die App herunterladen und verwenden?

  • Laden Sie die App im App-Store oder im Google Play Store herunter
  • Fordern Sie einen Zugangscode über elektronischebibliothek@medunigraz.at an
  • Folgen Sie den Anweisungen, die Sie per E-Mail erhalten, und melden Sie sich in der App an
  • Bitte beachten Sie, dass für maximal 500 Benutzer Zugangscodes zur Verfügung stehen.

Mehr Informationen und Kontakt

Mehr Informationen zu den für Studierende und Mitarbeiter*innen der MedUni Graz zugänglichen Datenbanken, finden hier sie hier auf der Website der Universitätsbibliothek. Bei Fragen zu den Databanken wenden Sie sich bitte an das Team der Elektronische Bibliothek: elektronischebibliothek@medunigraz.at.

Universitätsbibliothek erweitert E-Journal Angebot

Im Jahr 2021 haben Sie als Mitarbeiter*In oder Student*In der Med Uni Graz Zugriff auf fast 6500 wissenschaftliche E-Journals. Das sind fast 1500 Journals mehr als im letzten Jahr.

Um sicherzustellen, dass Sie Zugang zu den besten verfügbaren wissenschaftlichen Quellen haben, evaluiert die Universitätsbibliothek jährlich den Bestand und verhandelt mit den Verlagen über Preis und Angebot. Diese Verhandlungen verliefen im letzten Jahr sehr erfolgreich, so dass Sie ab 2021 Zugang zu einem sehr umfangreichen Angebot an digitalen Zeitschriften haben.

(Neue) Journals 2021

Für das Jahr 2021 hat die Universitätsbibliothek insgesamt 6368 Journaltitel lizenziert. Mitarbeiter*innen und Studierenden der Med Uni Graz haben über u.a. die Elektronische Zeitschriftenbibliothek und PubMed Zugang zu all diesen Journals.

Die folgenden Titel sind neu im Angebot der Meduni Graz:

  • 1464 Titel aus der Elsevier Freedom Collection: Ab 2021 haben Sie Zugriff auf die gesamte Elsevier Freedom Collection 2021. Diese Collection besteht aus insgesamt 2260 Titel, von denen 1664 neu im Angebot der Med Uni Graz sind. 
  • 16 Cell Press Titel (Elsevier): Ab 2021 haben Sie Zugriff auf gesamt 19 Cell Press Journals, davon sind 16 neu: Biophysical Journal, Cell Chemical Biology, Cell Host & Microbe, Cell Metabolism, Cell Stem Cell, Cell Systems, Chem, Current  Biology, Developmental Cell, Immunity, Joule, Molecular Cell, Molecular Therapy, Neuron, Structure, Trends in Cancer
  • 8 zusätzliche Journals von Nature: Ab 2021 haben Sie Zugriff auf 30 Nature Journals, 8 davon sind neu im Angebot: Nature Metabolism, Nature Microbiology, Nature Reviews Cardiology, Nature Reviews Disease Primers, Nature Reviews Endocrinology, Nature Reviews Gastroenterology & Hepatology, Nature Reviews Microbiology, Nature Reviews Molecular Cell Biology
  • 1 zusätzlicher Titel von AACR: Cancer Discovery

Weitere (digitale) Ressourcen

Die Journals sind Teil einer großen Sammlung von digitalen und gedruckten Ressourcen, die von der Universitätsbibliothek für Sie bereitgestellt werden. Neben den Journals haben Sie im Jahr 2021 Zugriff auf die wichtigsten medizinisch-wissenschaftlichen Datenbanken (11), E-Books (~5.500), Nachschlagewerke (4.700), Lehrbücher (~4.700) und Zeitschriftenbände (~70.000).

Wünschen Sie den Zugang zu einem anderen Journal oder Artikel?

Wir tun unser Bestes, um unser Angebot so gut wie möglich an die Bedürfnisse aller Mitarbeiter*Innen und Studierenden der Med Uni Graz abzustimmen. Trotzdem kann es vorkommen, dass das/der von Ihnen benötigte Journal/Artikel nicht in unserem Angebot enthalten ist. Auch dann helfen wir Ihnen gerne, die gewünschten Informationen zu erhalten. Sie können Folgendes tun:

  • Senden Sie eine E-Mail an elektronischebibliothek@medunigraz.at mit der Anfrage, eine bestimmte Zeitschrift zu lizenzieren. Die Universitätsbibliothek prüft dann, ob dies innerhalb des finanziellen und inhaltlichen Rahmens machbar ist.
  • Fordern Sie eine Kopie eines bestimmten Artikels über unseren Literaturservice an.

Mehr Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zu den Ressourcen finden sie auf der Website der Universitätsbibliothek.
Bei Fragen zu den E-Medien der Med Uni Graz wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek der Med Uni Graz (Kontaktperson: Elma Lammers, elektronischebibliothek@medunigraz.at
 

Amboss Lernplattform

Um Studierende und Lehrende weiterhin bestmöglich zu unterstützen, stellt die Medizinische Universität Graz ab sofort die Lernplattform Amboss zur Verfügung. Um Amboss verwenden zu können, ist es notwendig, ein Nutzerkonto anzulegen, und die Campus-Lizenz der Med Uni Graz zu aktivieren.
 
Für die erstmalige Registrierung und zum Login für Amboss verwenden Sie bitte folgenden Link: http://han.medunigraz.at/han/amboss/
Dort können Sie sich für ein Nutzerkonto registrieren.
 
Für die einmalige Aktivierung der Campus-Lizenz von Amboss ist es notwendig, dass Sie dies über den folgenden Link durchführen: http://han.medunigraz.at/han/amboss-campus/
Für die Aktivierung benötigen Sie ein aktives Nutzerkonto (siehe Link oben).
·         Nun finden Sie die Option “Klinik- / Campuslizenz”.
·         Hier die Med Uni Graz auswählen und den Button anklicken.
·         Eingabe Ihrer offiziellen Uni-Email-Adresse, an diese wird anschließend eine E-Mail gesendet, in der Sie den eingefügten Link anklicken müssen, um Ihren Zugang über die Campuslizenz freizuschalten.
 
Nach erfolgreicher Erst-Aktivierung müssen Sie sich zur Nutzung von AMBOSS nicht ständig im Uni-Netzwerk befinden. Um sicher zu stellen, dass Sie zur betreffenden Universität gehören, ist es jedoch von Zeit zu Zeit (mindestens alle 30 Tage) notwendig, dass Sie sich über http://han.medunigraz.at/han/amboss/ in Amboss einloggen, damit das System Sie immer wieder für weitere 30 Tage freischaltet.
 
Bei Fragen zu Amboss bzw. zur Aktivierung wenden Sie sich bitte an die Universitätsbibliothek der Med Uni Graz (Kontaktperson: Mag. Steinrisser-Allex, Durchwahl 73070 , elektronischebibliothek@medunigraz.at)
 

Zugang zur Bibliothek

Die bereits voll im Gange befindlichen Bautätigkeiten am MED CAMPUS - Modul 2 (Bauteil West) werden sich in Zukunft weiter intensivieren. Dadurch kreuzen sich am ZMF "Vorplatz" Fußgängerströme, Baustellenverkehr sowie der öffentliche Verkehr (Straßenbahn) in einem engen, immer unübersichtlicher werdenden Bereich. Um das dadurch erhöhte Unfallrisiko beim Überqueren des Vorplatzes zu reduzieren, wurde von den Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit der Baustellenaufsicht entschieden, die Fußgängerströme (insbesondere BesucherInnen, PatientInnen, Studierende, Mitarbeitende des Klinikums) bereits im Bereich der Straßenbahnhaltestelle in Richtung Stiegenaufgang bzw. Lift im Bereich des Eingangszentrums (Bereich Billa) mittels entsprechender Beschilderung umzuleiten.

Der Zutritt über die Haupt-Eingangstüre zur Bibliothek/zum ZMF bei der Leitstelle wird ab sofort bis zum Ende der Bautätigkeiten für die Öffentlichkeit gesperrt.

Der Zugang zur Bibliothek ist daher nur über die Brücke ZMF/Klinikum gegenüber der Augenklinik, weiter durch das Stiegenhaus und das ZMF-Foyer möglich.